Über Hühner, Katzen und Rosa oder Newsletter I & II 2018

Dear Punx, Drunkx n’ Rebelz,
Werte Genossen_Genossinnen, Liebe Freunde_Freundinnen des AMS,

Lange musstet ihr nun wieder auf Meldung unsererseits warten. Die Erklärung ist ganz einfach: Wir sind immer noch selbstorganisiert, immer noch überfordert von den alltäglichen Zwängen aber auch immer noch hoch motiviert auf das AMS 2018! Unter dieser Konstellation kann es aber durchaus mal passieren, dass das ein oder andere unter die Räder gerät.

Hier also aber der lang ersehnte erste und zweite Newsletter im Jahr 2018 – Have fun!

Zwei Plena sind seit dem letzten Newsletter vergangen. Zwei Plena voller Diskussionen.
Das erste Plenum, im Dezember, drehte sich in erster Linie um eine Konsensfindung bezüglich unserer gemeinsamer Kritik am Geschlechterverhältnis und Patriarchat. Das Ergebnis werden wir sobald wie möglich, bzw sobald lesbar, auf unserer Hompage (https://amscamp.de) veröffentlichen. Weiterhin werden wir bis zum Camp versuchen auf jedem unserer Plena weitere Diskussionen über oben genannte Punkte und deren Auswirkungen/ Symptome zu führen – feministischer Kampftag ist schließlich jeden Tag!
Ein weiteres Thema auf dem Dezemberplenum war unter anderem auch der akute Personalmangel, dem wir uns jedes Jahr ausgesetzt sehen. Es braucht dringend noch Leute für:

  • Veranstaltungstechniker_innen während, vor und nach dem Camp
  • Personen die sich vorstellen könnten in Zukunft das FLTI* Zelt mit zu organisieren
  • Menschen die Lust hätten tagsüber/ früh Abends den “AMSteilhang” (DJ-Floor) als eine Cafe/ Chillbereich zu bespielen
  • der DJ-Floor (AMSteilhang) braucht auch selbst noch Unterstützung beim Aufbau und auf dem Camp

Das letzte Plenum, vor zwei Wochen, begann nach kurzem Vorspiel auch wieder mit einer inhaltlichen Diskussion über Sexismus. Dieses Mal: “sexistische Arbeitsteilung auf dem AMS und in der Orga”. Klar war uns hier ganz schnell, dass auch oder insbesondere linke, reflektierte Menschen nicht eben mal so aus ihrer Sozialisation schlüpfen, was durchaus zur Folge hat, dass auch auf dem AMS Stereo typische Geschlechterbilder reproduziert werden. Dem wollen wir natürlich weiter entgegenwirken und euch und alle anderen Menschen nochmal dazu ermutigen, gerade bei einem Projekt wie dem Aufbau unseres Camps auch ein Mal Aufgaben und Themen anzunehmen, die nicht die sind, welche Mama, Papa, Lehrer_innen und wer auch immer euch bis dato auf Grund dem euch zugeschriebenen Geschlecht zugeteilt haben. Weiterhin sind wir uns aber auch einige, dass eine solche “Quotierung” nicht dazu führen darf, dass Menschen (auf dem AMS) nicht mehr das machen können was ihnen Spaß macht (“if I can’t dance it’s not my revolution” und so)! Während dieser Diskussion sind wir dann noch in ein zweites Thema gerutscht: “Was ist eigentlich Mackertum? Welche Verhaltensweisen verurteilen wir auf Grund unserer feministischer Kritik?”. Auch dazu werden wir euch noch weiter nerven, siehe Homepage oder auf dem Camp selbst.
Nachdem bei diesen Themen min. 1000 Reflektionsprozesse angestoßen wurden und alle die Befreiung von Patriarchat und Geschlecht riechen konnten ging es dann doch noch an den restlichen Orga Kram. Außer dem schon oben beschriebenen Personalmangel freut sich natürlich auch die allseits berühmt und berüchtigte Rosa Cäppie Gang über Unterstützung. Wer Bock hat sich nüchtern nächtelang die Beine in den Bauch zu stehen und amüsant bis nervige Gespräche mit Menschen in anderen Zustandshemisphären zu führen, ist herzlich eingeladen auf dem nächsten Plenum Anfang April zu erscheinen. Näheres erfahrt ihr unter: prinzess_ams(at)riseup.net.
Zu guter Letzt haben wir dann mal noch eben so das Plakat Design für 2018 abgehakt. Nach einem für niemanden glücklich endenden, alles entscheidenden Münzwurf sind wir über ein gekommen dieses Jahr alles auf eine Karte zu setzen und einfach pure Verwirrung zu stiften! Frei nach dem Motto: “Was n’ das für 1 Plakat? Da muss ich hin!” Und beinahe wäre es unter den Tisch gefallen, weil es letztes Jahr so schön war und dieses Jahr so fett wird hier noch unser Terminhinweis für das AMS 2019:

22.-25. August 2019 – save the date!

In der Hoffnung nichts vergessen zu haben, euch alle auf dem AMS dieses Jahr zu Gesicht zu bekommen, verbleiben wir nach wie vor Alle Mittelmäßg Sportlich als Außerordentlich Motivierte Schar.
Eure AMS-Orga-Crew