Leider müssen auch wir nun die traurige Nachricht verkünden, dass es 2020 kein AMS geben wird. Alle, die das AMS kennen, wissen um die Bedingungen vor Ort, so dass wir es aktuell nicht verantworten wollen, bis zu 1.000 Menschen auf das Gelände einzuladen. Doch keine Sorge: wir bleiben am Ball! Wir nutzen die Zeit, um im Orga-Kreis inhaltliche Auseinandersetzungen zu führen, die die letzten Jahre leider immer wieder zu kurz gekommen sind und wollen wenigstens Online einen kleinen aber feinen politischen Output anbieten können. Hierfür planen wir z.B. Webinare mit einigen der unten zitierten Autor*innen. Und natürlich haben wir schon jetzt das AMS 2021 (19.-22. August) im Blick und freuen uns schon jetzt auf viele bekannte und neue Gesichter im nächsten Jahr!

Wie könnte es anders sein: Die Absage bringt auch für uns finanzielle Herausforderungen mit sich. Auch wenn die wenigsten den Zustand von zu viel Geld kennen: wir freuen uns über jede noch so kleine Spende1 (https://amscamp.de/#presse). Danke für eure Unterstützung!!!

Als politisches Camp wollen wir uns nicht einfach zurücklehnen und euch mit einem: “YOLO – Wir sagen ab, bis nächstes Jahr!” abspeisen, sondern einige Überlegungen zum aktuellen politischen und wirtschaftlichen Zustand der Welt, zumindest anschneiden und euch bereits jetzt mit einer Artikelschau auf einige interessante Analysen und Einschätzungen hinweisen, die die globale Krise und ihre Ursachen systematisch kritisieren. Wir haben dazu einige Auszüge aus einschlägigen Artikeln für euch zusammengestellt. Darin werden u.a. das Gesundheitssystem, das Konzept systemrelevanter Arbeitsplätze und die Agrarwirtschaft in Zeiten von Corona analysiert und kritisiert und in einen Zusammenhang mit den herrschenden Verhältnissen gesetzt. Dazu könnten wir natürlich einen eigenen Text verfassen, da aber gerade schon viele Genoss*innen schlaue Gedanken zu Papier gebracht haben, wollen wir euch lieber nahelegen, deren Texte zu lesen und uns in den sozialen Medien (hier Links einfügen) zu folgen – denn politische Auseinandersetzung soll auch, vor allem dieser Tage, nicht zu kurz kommen!

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass die vorgestellten Artikel nicht zu 100 % die Position des AMS widerspiegeln. Wir halten sie dennoch für lesenswert angesichts der noch sehr neuen Debatte um die Krise und ihre Folgen und hoffen, sie stoßen weitere Diskussionen und Denkprozesse an.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar