Skip to content

Newsletter November 2019

AMS im Herbst

Liebe FreundInnen des AMS,

Ein paar Monate sind ins kalte Land gegangen, seitdem wir das AMS 2019 mit einem krachenden Feuerwerk (der Gefühle) gefeiert haben.

Das Fazit? Schön wars!

Danke, dass ihr mit uns getanzt, diskutiert, gebaut, geplant, gekocht, gespendet und auch wieder aufgeräumt habt.

Über 1.000 BesucherInnen, an die 40 Theorie- und Praxisworkshops, 26 Bühnenacts, 700 Schichten, 2000 Liter Bier und zermürbende 150 Stunden Auf- und Abbau.

Das Camp war trocken und die Stimmung zumindest Abends feuchtfröhlich.

Es wurden Dinosaurier ausgegraben und mit Feuer gespielt.

Ein Seemann, den es eigentlich gar nicht gab fuhr sein Totenschiff in einen Hafen voller neugieriger Landratten. Und nachdem tagsüber ohne Ende diskutiert und Vorträgen gelauscht wurde, knallten nachts die Korken der Sektflaschen.

Es war viel los und doch hat es uns wieder so gut gefallen, dass wir uns an ein elftes AMS wagen wollen. Hoffentlich wieder mit euch!
 Es gibt weiterhin Themen über die wir diskutieren, Strukturen die wir ausbauen und Konzepte die wir immer weiter verändern und anpassen müssen.

Das heißt: wir sind noch lange nicht fertig!

Ergo: The show must go on:

Und das wird es auch! Ziemlich bald sogar – in ein paar Tagen! Wir treffen uns als Orga und gehen jetzt, nachdem wir vor knapp einem Monat unser Reflexionsplenum hatten, die Planung des AMS 2020 an. Dafür brauchen wir weiterhin Unterstützung auf allen Ebenen. Sowohl in der Gesamtorga als auch in den einzelnen AGs.

Da wolltest du schon immer mal mitmachen?

Du hast Ideen, Verbesserungsvorschläge oder du würdest dich gerne in einen der AMS Bereiche einbringen?
 Dann bist du spätestens jetzt dazu eingeladen an unserem ersten AMS-2020-Vorbereitungsplenum teilzunehmen.
Für den Anfang kannst du auch erstmal schauen, ob du dich in unserer Struktur wohlfühlst. Keine Angst, du musst nicht gleich eine Aufgabe übernehmen! Solltest du dich doch gleich richtig mit einbringen wollen, bekommst du von uns natürlich Unterstützung, wenn du das möchtest. Es wird ein Buddy-System geben, also keine falsche Scheu und „Her zu uns!“. Mehr dazu erfährst du dann auf dem Plenum.

Hardfacts:

Wo?


In Freiburg

Wann?

Beginn am Freitag 15.11, 19 Uhr – ca. 22 Uhr (Start mit gemeinsamen Abendessen)

Samstag 16.11, 11 Uhr – ca. 19:30 Uhr


Sonntag 17.11, 11:30 Uhr – 14:30 Uhr (Endet mit Feedbackrunde und Aufräumen)

Essen?

Für Verpflegung ist gesorgt

Schlafen?


Unterbringung in umliegenden WGs – bring am besten deinen Schlafsack, die Isomatte und dein Kissen mit. Ein paar Betten/Couches stehen euch dort auch zur Verfügung.

Adresse, Anreise und mehr?
Mehr Infos dazu bekommst du, sobald du dich angemeldet hast.

Anmeldung? ams-camp (at) fest-spiel-haus.de

Überblick unserer Arbeitsgruppen:

Workshop AG:
    arbeiten auf der Basis von gemeinsamen Standpunkten zu Geschlechterverhältnis, Staat, Kapitalismus etc.
    erstes großes Plenum vermutlich kurz vor Weihnachten in Freiburg
    Vortragsideen werden von Einzelpersonen vorgestellt um dann gemeinsam zu entscheiden, welche ins Programm passen, welche nicht
    weitere Aufgaben sind:
        Kontakt halten zu Referent_innen
        Empfangen dieser auf dem Camp
        Moderieren von Workshops
        …
PKK
    Punker_innenkneipe, PunXXXpalast, Unter Palmen aus Plastik, von Oi!jeh bis Petrol Girls alles dabei
    organisieren und betreuen des Punkrockprogramms auf dem AMS
    Plena in der Regel in Freiburg
    gemeinsam für Bands entscheiden, diese dann kontaktieren und Kontakt halten
    das PKK Zelt und dessen Einrichtung auf- und abbauen
    verschiedene Verantwortlichkeiten auf dem Camp bzgl PKK

Kultur- AG
    organisieren des Programms auf der Waldbühne
    sich gemeinsam für Bands/ Theater/ Performances/ DJs entscheiden, diese booken und auf dem Camp betreuen

Steilhang
    Konzept erstellen und umsetzen des Technopartys Bereich AM Steilhang
    nüchterne Verantwortlichkeiten auf dem Camp
    steppen

RCG + Awareness
    siehe https://amscamp.de/ueber-das-ams/awareness-ein-camp-fuer-fast-alle/
    ohne die keine emanzipatorische Feierei
    nüchtern lange aufbleiben – geiiiiiiiiiil

Infopoint
    Das Hirn des Camps
    muss im Vorfeld organisiert werden, braucht feste Verantwortlichkeiten
    Konzept steht, Leute werden gebraucht
    du wolltest dich schon immer super wichtig und chiefmäßig fühlen?

AG Auf- und Abbau
    der Name ist Programm
    Auf- und Abbau haben letztes Mal ein wahnsinniges (gutes) Konzept erhalten
        das braucht aber dringendst betonfeste Verantwortlichkeiten
        eher wenige aber große an statt mehrere kurze Treffen – Ort tba

Finanzen
    …
    e^i*pi=-1
    $$$

Material(verteilung)
    Listen durchgehen
    Inventur im Schwarzwald führen
    Plan machen, Baustellengruppen hinterher sein

Logistik
    LKW organisieren
    Fahrten planen

Veranstaltungstechnik
    es braucht Techniker_innen en mas

Strom + Wasser + Reparaturen
    um all das muss sich auf dem Camp und während Auf- und Abbau gekümmert werden

Baugruppen
    Steilhang
    Waldbühne
    Kompostklos
    FLTI* Bereich
    Bar
    Pläne sind vorhanden!!!

Aufbau Essen
Abbau Essen
Bar
    das schlimmste ist wenn das Bier alle ist!
AG Öffentlichkeitsarbeit
Crew Care

Wir freuen uns auf euch!

Solidarische Grüße gehen raus!

Eure AMS-Orga-Crew

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Scroll To Top