Was?

Selbstorganisiertes Camp

Vorträge & Diskussionen zu Kritik an Geschlechterverhältnis, Kapitalismus & Nationalismus

Kulturprogramm mit Theater & Musik

Wo & Wann?

 

Camp: 15.-18. August 2024

Aufbau: 11.-15. August

Abbau: 19.-23. August

Zeltlagerplatz Stöcklewald, St. Georgen im Schwarzwald

Genau hier

Wie viel?

 

Spendenrichtwert für die Teilnahme am Camp: 30 – 60€

Spende für die Küchen: 7€ pro Tag pro Person

Wer weniger hat, gibt weniger.

Das AMS ist ein Camp im Schwarzwald und wird von unterschiedlichen Gruppen und Einzelpersonen selbstverwaltet organisiert. Es ist unter anderem ein Projekt des >Kinder- und Jugendverband SJD – Die Falken Baden- Württemberg< und der >Kulturwerkstatt Simmersfeld<, dem soziokulturellen Zentrum für Kunst und Kultur im Nordschwarzwald, das in Simmersfeld das fest.spiel.haus betreibt.

Die Kulturwerkstatt wird gefördert von der Gemeinde Simmersfeld, dem Landkreis Calw und dem Land Baden-Württemberg.

Das Workshop-Programm wird gefördert von Demokratie Leben.


Was ihr im August als AMS Camp seht - den Zeltplatz, das Programm auf den Bühnen und die Infrastruktur auf dem gesamten Gelände - ist das Ergebnis von langjähriger Erfahrung, jährlicher Planung, und ner ganzen Menge „kollektiver Eigeninitiative“. Hierfür kommt zwischen Oktober und Juli regelmäßig „die Orga“ zusammen – mal online, mal live, mal für einen Nachmittag, mal für ein ganzes Wochenende, mal sind wir zu fünft, mal 20 Personen.

Dort reflektieren wir, besprechen gemeinsam neue Konzepte, alte Verfahren, finden Lösungen für Verbesserungsvorschläge und setzen uns inhaltlich mit Themen auseinander, die uns und das Camp – und die ganze Welt – betreffen.

Es gibt also auch unterm Jahr viele Möglichkeiten, mitzumachen und sich an der Oranisation des AMS zu beteiligen. Sprecht uns dafür vor Ort an (zB im Infopoint), schreibt uns ne Mail (ams-camp [ät] fest-spiel-haus.de) oder tragt euch in unseren Newsletter ein!

Beim AMS erwarten euch Veranstaltungen und Diskussionen rund um die Themen Geschlechterverhältnis, Kapitalismus und Nationalismus. Tagsüber laden verschiedene Vorträge und Workshops zur Analyse und Kritik der bestehenden Verhältnisse ein. Abends gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Theater, Lesungen und Konzerten.

Und auch für die Kleinen Gäste gibt es Programm und Betreuung.

Wir freuen uns auf rege Debatten, entspanntes Feiern und kritischen Austausch!


Unterm Jahr und in unserem vielfältigen Workshopprogramm setzen wir uns an die Erklärung des ganzen Schlamassels aus Lohnarbeit, Sexismus, Rassismus und der manchmal damit einhergehenden Hilflosigkeit.
Dass es mit Erklärungen aber noch nicht getan ist, ist uns klar und gleichzeitig liegt hier der Hase im Pfeffer: Die Gesellschaft, in der wir leben, kratzt sich nicht an der individuellen Reflexion. Was uns bleibt, ist an einer Organisationsform zu arbeiten, bei der wir nicht in gegenseitiger Konkurrenz stehen oder unsere zugeschriebenen Rollenmuster zu erfüllen haben.

Das versuchen wir beim AMS mit allen Beteiligten praktisch umzusetzen.

Bei der Umsetzung des Camps braucht das AMS eure Hilfe! Sei es beim Kochen, Koordinieren, an der Bar oder beim Aufräumen danach. Und natürlich würden die ganzen Zelte, Esssensstände, Bühnen und Feuerstellen nicht dort stehen, wo sie stehen, wenn nicht ganz viele Menschen sie im Vorfeld dort aufbauen würden.

Also: Komm vorbei! Mach mit! Sei das AMS!

Wähend deines Besuchs trägst du dich in Schichten im Infopoint ein und hilfst so, die Infrastruktur am Laufen zu halten - und lernst dabei noch nette Menschen kennen.

Und wer so richtig Bock hat kommt früher oder bleibet länger. Denn beim Auf- und Abbau des AMS gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich einzubringen: bauen, malen, dekorieren, kochen, anträge ausfüllen… Wir freuen uns über Eure Hilfe beim Aufbau ab Freitag, den 11. August 2023 und beim Abbau bis Freitag, 25. August 2023 in St. Georgen.

Damit wir besser planen können, würden wir uns freuen, wenn Ihr Euch über diese Homepage anmeldet.

 

Waldbühne

Auf der Waldbühne zeigen wir ein vielfältiges Programm mit Theater, Lesungen, Kabarett, Performances und Konzerten.

Hier gehts zum Bühnenprogramm 2024

Hier gehts zum Archiv

Kids Space

Auch dieses Jahr sind Kids wieder herzlich willkommen beim AMS!
Beim Kinderzelt wird zusammen gespielt, gebastelt, gebaut, gelesen, geschminkt, geschaukelt, musiziert, gestillt oder auf der Hüpfburg getobt. Auch Bezugspersonen können sich hier connecten.
Bitte meldet euch bis spätestens 1. August an, wenn ihr eine Kinderbetreuung, oder das Kidscamping nutzen möchtet, damit wir resourcenschonend planen können (mehr Infos in den FAQs).
Außerdem suchen wir Leute, die sich vorstellen können eine der Betreuungsschichten zu übernehmen, schreibt uns bei Interesse!

PunXPalast

Wer beim Pogo unter die Räder gerät ist nicht selbst schuld daran, sondern es sind die Verhältnisse! Bei uns im Punxpalast ist nicht der Ellbogen das wichtigste Körperteil, sondern das wütend pochende Punker_innenherz.
Unser Beitrag zu Emanzipation und Austausch: Laute Musik, warmes Bier und die Chance auf ein wenig Bildung tagsüber.

Hier gehts zum Bühnenprogramm 2024

Hier gehts zum Archiv

StYlehang

Der Stylehang wird dieses Jahr wieder vom FAK tue bespielt (fak_tue). Das FAK hat sich gegründet, um die von Männern dominierte DJ Szene aufzumischen. Es fungiert als Netzwerk, um andere Flintas beim Auflegen zu unterstützen, Hürden abzubauen und gemeinsam aktiv zu werden. Unsere musikalische Aufstellung reicht von Garagepunk, Hip-Hop, Funk, Soul bis zu Psytrance und Techno. Unsere Musik ist so divers wie unsere Mitgliederinnen*.

Hier gehts zum Bühnenprogramm 2024

Hier gehts zum Archiv

Waldbühne

Auf der Waldbühne zeigen wir ein vielfältiges Programm mit Theater, Lesungen, Kabarett, Performances und Konzerten: bei uns gibts alles außer Punk.

Punxpalast

Wer beim Pogo unter die Räder gerät ist nicht selbst schuld daran, sondern es sind die Verhältnisse! Bei uns im Punxpalast ist nicht der Ellbogen der wichtigste Körperteil, sondern das wütend pochende Punker_innenherz.
Unser Beitrag zu Emanzipation und Austausch: Laute Musik, warmes Bier und die Chance auf ein wenig Bildung tagsüber.

Workshop- Programm

Das Programm ist eine vielfältige und interessante Mischung aus Workshops und Vorträgen die sowohl für Einsteiger*innen geeignet sind als auch tiefer gehend auf die Themen eingehen und aktuelle politische Geschehnisse wie auch linke Dauerbrenner behandeln.

Workshop-Programm

Das Programm ist eine vielfältige und interessante Mischung aus Workshops und Vorträgen,

die sowohl für Einsteiger*innen geeignet sind als auch tiefer gehend auf die Themen eingehen

und aktuelle politische Geschehnisse wie auch linke Dauerbrenner behandeln.

Hier geht's zu den Workshops von 2024

Das Camp Gelände

Hier könnt ihr den Lageplan vom Campgelände ansehen, zur Orientierung vor Ort. Den Stöcklewald selbst findet ihr hier.

Frequently Asked Questions

Anfahrt mit der Schwarzwaldbahn (KA <-> KN) bis nach St. Georgen (Schwarzwald). Von dort holt euch während des Camps ein selbstorganisierter Abholservice ab. Wenn ihr schon zum Aufbau kommt, erreicht ihr uns ab 11.8.23 abends unter: 07723 8739911. Wir holen euch gerne am Bahnhof ab!

Uns erreichen immer wieder Anfragen, ob wir denn wissen würden, ob von Buxtehude nach St. Georgen noch Autoplätze frei sind. Da wir keine Kapazitäten haben, eine eigene Mitfahrplattform zu erstellen, haben wir euch ein pad erstellt:

>> Mitfahrzentrale auf das AMS

Denkt daran, dass das jede Person mit dem passenden Link einsehen kann, also vielleicht nicht zu persönliche Informationen preisgeben!

Ansonsten gibts noch blablacar, bessermitfahren usw.

Das AMS ist unkommerziell und lebt von der "kollektiven Eigeninitiative" aller Teilnehmenden. Das heißt alle Aufgaben, die für ein entspanntes Wochenende wichtig sind, werden geteilt. Dazu gehört die Mithilfe bei der VoKü, an der Bar, beim Willkommenszelt, in der Awareness, beim Putzen usw. 

Da bis zu 1.000 Personen auf dem Platz sein können und wir keine Krankheitsausbrüche durch dreckige Klos möchten oder umstürzende Zelte weil niemand sie nachgespannt hat, organisieren wir die Selbstverwaltung ein bisschen: Vor Ort tragen sich alle Besucher*innen direkt in den Schichtplan im Infopoint ein!

Übrigens: Auch den Auf- und Abbau stemmen wir gemeinsam: wer kann, kommt früher oder bleibt länger – oder beides.

Ja! Beim AMS gibt es zwei vegane „Mitmachküchen“, die alle Teilnehmenden drei Mal am Tag mit veganem, regionalem und saisionalem Essen versorgen. Gekocht wird auf Spendenbasis, überschüssiges Geld kommt widerständig-emanzipatorischen Projekten zu Gute. Spendenempfehlung sind 7€ pro Tag pro Person.

Das AMS-Camp ist für Jugendliche ab 16 Jahren. Der Aufenthalt für unter 18 Jährige ist nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person gestattet, die sich während der ganzen Dauer des Camps ebenfalls auf dem Gelände des AMS aufhält. Diese muss ihre Berechtigung nachweisen können, dafür stellt das AMS folgendes Formular bereit, das von einem Elternteil ausgefüllt und unterschrieben werden muss. Das Formular findet Ihr hier >>>

Du kannst im Kesselberghaus ein Bett mieten: Ihr müsst euch direkt bei der Hausverwaltung anmelden info (at) kesselberghaus.de. Bitte gebt AMS 2024, euren Namen und die Tage an, an denen ihr in einem Bett schlafen wollt. Mit der Hausverwaltung wurden 15€ pro Person pro Nacht vereinbart. Das Kesselberghaus ist 3,2 km vom Platz entfernt (an der Straße entlang).

Schreib uns einfach eine E- Mail an ams-camp [ät] fest-spiel-haus.de mit deiner Adresse und Anzahl der gewünschten Materialien, dann senden wir dir gerne Plakate und Flyer zu!

Aus unserer Erfahrung können wir sagen: Je früher ihr kommt, desto tiefer könnt ihr einsteigen. Ihr könnt gerne auch noch 2 Tage vor Camp-Beginn ankommen – auch das hilft uns. Danach könnt ihr nicht mehr in laufende Baustellen einsteigen, aber noch kleinere Aufgaben erledigen.

Siehe: https://anmeldung.amscamp.de/was-aufbauen.html

Quatsch. Wir schließen keine Person auf Grund ihrer finanziellen Möglichkeiten aus! Erklär dich doch einfach am Willkommenszelt. Die Leute dort, werden dir mit Freude auch ein Eintrittsbändchen umbinden.

Cool! Dann melde dich einfach bei der Workshop-AG, die kümmern sich um alles weitere: ams-workshops@riseup.net

Doch ist es: 1. sind Hunde auf dem Gelände vom Verein nicht erlaubt, 2. haben wir fast nur schlechte Erfahrungen mit Hunden auf dem Camp gemacht. Sucht euch doch eine_n Sitter_in.

Natürlich spricht unser Camp, alleine schon wegen den Pennmöglichkeiten und dem Lärm in der ein oder anderen Nacht, in der Regel vor allem jüngere Gäste an. Aber unser Camp ist kein Festival, auf dem nur 16 jährige besinnungslos durch die Gegend steuern. Uns liegt vor allem der politische Austausch und Diskussionen am Herzen, dafür ist man nie zu alt! Wir freuen uns also über jede*n Teilnehmer*in.

Außerdem können wir euch Betten im Kesselberghaus anbieten (http://kesselberghaus.de/). Das Haus ist ca. drei Kilometer vom Campgelände entfernt und muss in der Regel selbst erreicht werden. Kontaktiert uns doch, falls ihr Betten benötigt oder schaut nach unter FAQ "Ich kann aus Gründen nicht im Zelt schlafen..."

Ja, wir als AMS möchten Kindern und Familien bewusst einen Raum anbieten. Dies gestaltet sich unter anderem durch den Kidsspace, welcher als Begegnung- und Austauschort sowie innerhalb der Workshopzeiten Betreuung anbietet. Wenn ihr Lust und Kapazitäten habt, könnt ihr oder eure Friends sich für Betreuungsschichten auf dem Camp direkt einschreiben. Ausserdem bieten wir ein Kidscamping an, der alle Familien bündelt sowie ein Pavilion für die Nachtwachen anbietet. Die Strecken sind überschaubar mit einem Funk-Babyfon oder einer grossen Reichweite könnt ihr je nach Kinderschlaf abends auch ein bisschen Zeit für euch genießen.
Bitte meldet euch für die Betreuungszeiten sowie für das Kidscamping an, wenn ihr diese evtl. Nutzen möchtet., damit wir resourcenschonend planen können.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der Sexismus, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung und Unterdrückung zum Alltag gehören. Auch vor Räumlichkeiten und Veranstaltungen mit emanzipatorischem Anspruch machen Übergriffe solcher Art leider keinen Halt.

Gewaltvolles Handeln ist übrigens nicht nur ein offensichtlicher tätlicher Angriff, sondern beginnt bereits bei (un)absichtlichen Grenzüberschreitungen und verbalen Angriffen, z.B. durch diskriminierende Äußerungen oder auch beim Herunterspielen der Wahrnehmung von betroffenen Personen.

Auf dem AMS wollen wir mit unseren Strukturen dafür sorgen, dass sich alle Besucher*innen wohl fühlen können. Dafür können wir aber keine Garantie geben, und vor allem können wir das nicht alleine bewerkstelligen. Zum Grundsatz unseres Awarenesskonzepts gehört daher gegenseitige Verantwortungsübernahme: Es liegt an uns allen, aufmerksam und selbstverantwortlich zu handeln. Dazu gehört auch in Betracht zu ziehen, dass jede*r Einzelne von uns selbst in der Lage sein kann, übergriffiges Verhalten zu zeigen und Kritik an unserem Verhalten ernst zu nehmen.

Sei es im Rausch beim Tanzen, bei einem nicen Flirt, beim Diskutieren oder beim Anstehen fürs Mittagessen: achtet auf euren eigenen Umgang mit den Menschen um euch herum. Sprecht die Rosa Cäppies, den Awareness-Stand oder die Orga an, wenn euch negatives Verhalten auffällt oder ihr euch selbst von Verhalten anderer bedrängt oder unwohl fühlt.

Für weitere Infos schaut unter FAQ „Wohin wende ich mich, wenn ich mich auf dem AMS unwohl fühle?”

Sollte es zu Situationen kommen, in denen du dich unwohl fühlst: scheue dich nicht, uns anzusprechen. Dazu bist du immer berechtigt! Wir haben auf dem AMS direkte Ansprechmöglichkeiten an allen Bars und bei gekennzeichneten Personen (AMSeln), die eine solidarische Unterstützung ermöglichen. Außerdem gibt es eine selbstorganisierte Schutz- und Awarenessstruktur auf dem Camp, die ein Auge auf die Stimmung im Camp haben und immer ansprechbar sind für dich.

Die rosa Cäppies sind mobil auf dem Gelände unterwegs und checken aktiv, ob es Menschen gut geht. Auch mit gewaltausübenden Personen treten sie in Kontakt, und bleiben dabei auch im Austausch mit dem Awareness-Team.

Die Awareness hat einen festen Stand (Pavillon auf dem Gelände) und ein offenes Ohr. Hier kannst du dich kurzfristig zurückziehen, dir wird zugehört und deine Bedürfnisse werden gehört. Diese Gruppe arbeitet unabhängig von den rosa Cäppies und immer im engen Austausch und im Interesse der betroffenen Person.

Uns ist wichtig zu betonen: diese Strukturen sind weder eine Garantie für Sicherheit noch ist es ihre alleinige Aufgabe, alles auf dem Schirm zu haben. Es liegt an uns allen, aufmerksam und selbstverantwortlich zu handeln, bei diskriminierendem Verhalten einzuschreiten und uns entgegengebrachte Kritik ernst zu nehmen.

Vor allem ist es wichtig, dass sich Menschen für die Schichten in diesen Strukturen eintragen, denn nur so können wir sie anbieten. Am Freitag gibt es dazu für alle Interessierten einen einführenden Awareness-Workshop.

Wir geben uns Mühe, die Zugangsbarrieren zum AMS zu reduzieren und allen eine Teilnahme zu ermöglichen - müssen ehrlicherweise aber sagen, dass wir an einigen Stellen noch sehr beschränkt sind.

Daher wollen wir an dieser Stelle versuchen, das Gelände und die Gegebenheiten vor Ort zu beschreiben, damit ihr besser einschätzen könnt, wie zugänglich das AMS für euch ist.
Hier gibt es ein paar Fotos vom Platz, die euch einen groben Eindruck geben können vom Gelände. In unserer Bildgergalerie gibt's noch mehr.

Das Gelände ist mitten im Wald, der Großteil des Geländes besteht aus Wiese, und befindet sich an einem Hang. Das heißt es gibt auch gewisse Steigungen, zu den Bühnen wird es steil, sie sind über Wiese zu erreichen. Der Camping- und Wagenplatz ist ohne große Steigung über die Wiese erreichbar. Am Anfang vom Gelände befinden sich 3 Häuser, der Boden drumherum besteht teilweise aus Kies und ist teilweise gepflastert. Der große Kinoraum ist über eine eher steile Rampe zu erreichen. Die Seminarräume sind ebenerdig und über eine kleine Schwelle zu erreichen.

Ein Rollstuhlgerechtes Auto für einen Shuttle vom Bahnhof gibt es leider nicht, aber einen 7-Sitzer Bus mit viel Platz und Stauraum, in dem man Personen bei Bedarf vom Rollstuhl in das Auto umsetzen kann.

Eine Rollstuhlgerechte Dixi Toilette ist vor Ort. Die Einzeldusche im Waschhaus ist über eine Rampe erreichbar. Ein Duschstuhl ist vorhanden. Die Durchgänge sind eher schmal, alternativ gibt es im gleichen Gebäude eine ebenerdige Gemeinschaftsdusche.

Bei dem Camp sind ca. 1.000 Menschen. Es kann oft laut sein, vor allem abends während den Konzerten. Auch nach Konzertende (gegen 2 Uhr) gibt es an manchen Bühnen noch Musik bis in die frühen Morgenstunden. Für Ruhe und Rückzugsbedarfe können Workshopzelte und -räume genutzt werden, wenn gerade keine Workshops stattfinden. Das Gelände ist komplett von Wald umgeben, in dem es auch sehr ruhig ist. Im Wald gibt es auch einen Ruhigschlafbereich, zwischen den Bäumen (mit Wurzeln). Hier ist es ruhiger als vorne auf dem Zeltplatz, aber nicht komplett leise. Zudem gibt es die Möglichkeit, einen Schlafplatz im Kesselberghaus zu mieten. Infos zu dem Haus findest du unter dem FAQ "Ich kann aus Gründen nicht im Zelt schlafen..."

Die Kommunikation ist überwiegend in deutscher Lautsprache. Um Sprachbarrieren abzubauen sind manche Workshops auf Englisch, und bei manchen gibt es eine Flüsterübersetzung. Teilweise gibt es Material zum Mitlesen.

Da das Camp im Wald stattfindet wird es nachts sehr dunkel. Wir bemühen uns, Wege und Hindernisse gut zu beleuchten. Bei den Abendveranstaltungen werden Lichteffekte eingesetzt, manchmal auch Stroboskoplicht. Es kann auch sein, dass bei manchen Programmpunkten eine Nebelmaschine benutzt wird.

Es ist uns bewusst, dass Barrieren sehr vielfältig und unterschiedlich sein können. Bei weiteren Fragen schreibt uns gerne eine E-Mail oder ruft uns während dem Aufbau an (ab Samstag, 12.08.2023). Wir versuchen nach unseren Möglichkeiten individuell auf euch einzugehen und bei Bedarf weitere Gegebenheiten zu beschreiben. Bitte versteht aber, dass wir das Gelände an sich nicht ändern können.

E-Mail: ams-camp [ät] fest-spiel-haus.de

Telefon: 07723/8739911

Jedes Jahr bleiben richtig viele Pullis, T-Shirts, Schuhe, Schlafsäcke und auch Schlüssel, Schmuck und Kulturbeutel liegen. Alles was wir finden nehmen wir mit nach Freiburg und lagern es bis Ende des Jahres ein. Wenn du was vermisst, schreib uns eine Email an ams-camp@fest-spiel-haus.de

Falls du nicht in Freiburg wohnst und niemanden dort kennst, schicken wir die Sachen auch gegen einen Betrag von 3-10 € (je nach Größe) zu oder bringen ihn zum nächsten Camp wieder mit.

 

Das AMS hieß vor langer langer Zeit, als es noch klein und süß war, "Action, Mond und Sterne". Mit der Zeit wurde es von allen nur noch mit seinem Spitznamen "AMS" genannt.

Mittlerweile ist es aus diesem Namen herausgewachsen und was früher eine Abkürzung war ist jetzt der volle Name.

Und überhaupt: "Der Name einer Sache ist ihrer Natur ganz äußerlich. Ich weiß nichts von einem Menschen, wenn ich weiß, daß ein Mensch Jacobus heißt." (MEW 23, S. 115)

Presse

"AMS Camp 2024 bei 99 ZU EINS-Klassenkampfsport"- Youtube-Video von 99zu1, Episode 381

Radiobeitrag "AMS Camp 17.08.-20.08.2023" - Sendung der Literaturbrauerei von Querfunk, Freies Radio Karlsruhe.

"AMS-Camp im Stöcklewald" - Schwarzwälder Bote, 21.08.2023

"Techno gegen das Kapital" - Kontext Wochenzeitung, 16.08.2023

"Vorfreude in Furtwangen" - Schwarzwälder Bote, 15.08.2023

"AMS-Camp: Nachdenken über die Probleme unserer Zeit" - BadenTV Süd, 19.08.2022

"Zwischen Punk, Techno und Kapitalismuskritik" - Schwarzwälder Bote, 17.08.2022

"Veganes Essen und viele Diskussionen am Stöcklewaldturm" - Schwarzwälder Bote, 24.08.2021

"AMS-Camp: Ein selbstorganisiertes Festival mit Musik und Workshops" Veganes Essen und viele Diskussionen am Stöcklewaldturm" - Fudder.de 21.8.2019

"Ein Ort verschwindender Grenzen" - Schwarzwälder Bote, 26.08.2019

"Es gibt Konterbier statt Morgenyoga" - Schwarzwälder Bote, 20.08.2019

"Unsere Punks sind Sektaffin" - Schwarzwälder Bote, 14.08.2018

"Zwischen Politik, Kabarett und Punk" - Schwarzwälder Bote, 19.08.2018

Kontakt

Invalid Email

E- Mail Adresse(n)

Camp Orga: ams-camp ( ät ) fest-spiel-haus.de

Workshop AG:  ams-workshops ( ät ) riseup.net

Kultur AG (Waldbühne): ams-kulturorga ( ät ) riseup.net

Rosa Cäppies & Awareness: awareness-rcg-ams (ät) immerda.ch

Kids Space: ams-kidsspace (ät) riseup.net

 

PGP KEY

folgt...

Telefon

Erreichbar ab Freitag, 11.8.23, 14 Uhr:

07723 - 8739911

Alle Mächtig Spenden

Förderverein Kulturwerkstatt Simmersfeld e.V.
IBAN: DE61 6426 1853 0075 6830 08
BIC: GENODES1PGW
VERWENDUNGSZWECK: Spende AMS + Eure Anschrift

 

* Die Spende ist steuerlich absetzbar. Für Spenden über 300€ bekommt ihr eine Spendenbescheinigung. Bei Spenden unter 300€ reicht der Kontoauszug zum Nachweis der Spende.

News

Newsletter Januar 2024

Hallo liebe Freund:Innen des AMS Camps! Die heiligen & scheinheiligen Feiertage sowie der Jahreswechsel liegen hinter uns. Beste ...
Weiterlesen

Newsletter September 2023

For English version see below please! Hallo Nachteulen und einTAGsfliegen, wir können es immer noch nicht ganz glauben: ...
Weiterlesen

Newsletter Juli 2023

Hallo liebe Freund*innen und Besucher*innen des AMS unser letztes offizielles Orga-Plenum liegt hinter uns und wir sind alle ...
Weiterlesen

Newsletter Mai 2023

AhOi Liebe Freund*innen des Schwarzwalds, der Selbstorganisation und des AMS, Die Sonne wird stärker, die Natur grüner, der ...
Weiterlesen

Newsletter Dezember 2022

Liebe Freund*innen des ams! Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und wir wollen nicht viele Worte dazu ...
Weiterlesen

Newsletter September 2022

Hallo Stöcklewald mit Brägele! Das ams-camp ist erstmal rum. Die Zelte sind trocken (!) verräumt, aus der Hüpfburg ...
Weiterlesen

Newsletter Juli 2022

Hallo Leute! Das Camp rückt näher und je näher es kommt, desto besser sehen wir wie gut das ...
Weiterlesen

Newsletter Januar 2022

Liebe Freund*innen des AMS, voller Tatendrang haben wir die Silvester-Energie mit ins neue Jahr genommen und bei unserem ...
Weiterlesen

Random Stuff

Fundsachen: Wie jedes Jahr blieb auch diesen August wieder einiges auf dem Platz liegen. Eigentlich gar nicht so ...
Weiterlesen

Kein AMS in Zeiten von Corona

Leider müssen auch wir nun die traurige Nachricht verkünden, dass es 2020 kein AMS geben wird. Alle, die ...
Weiterlesen

Newsletter November 2019

AMS im Herbst
Liebe FreundInnen des AMS, Ein paar Monate sind ins kalte Land gegangen, seitdem wir das AMS 2019 mit ...
Weiterlesen

Aufbau macht Spaß

Frühstück
Seit Samstag sind wir im Stöcklewald und dabei Zelte und Bühnen aufzubauen sowie die Infrastruktur an den Start ...
Weiterlesen

Mitahrzentrale auf das AMS

In den letzten Tagen erreichten uns immer mehr Anfragen, ob wir denn wissen würden, ob von Buxtehude nach ...
Weiterlesen

Letzten News vor dem Camp 2019

Hallo Leute,Für unser 10-Jähriges wurde gebührend geplant, eingekauft und vorbereitet, sodass ihr euch auf Spektakuläres freuen dürft. Nach ...
Weiterlesen

Newzletta No Unklar

Hi Kidz! Der Sommer rückt immer näher, die Vorbereitungen für unser Jubiläums-AMS laufen auf Hochtouren und es gibt ...
Weiterlesen

Newsletter No 1 2019

Kesselberghaus Winter
Liebe Freundinnen und Freunde des AMS! Dieses Jahr wird das AMS 10 Jahre alt! Wer hätt‘s gedacht. Von ...
Weiterlesen

Einladung für unser nächstes AMS Plenum!

We want you
Liebe Genossen und Genossinnen, Liebe Freundinnen und Freunde des AMS, werte neue Orga Mitmenschen, Wir hoffen ihr habt ...
Weiterlesen

Hello again.

personen auf dem camp
Liebe Genossen und Genossinnen, Liebe Freundinnen und Freunde des AMS, Z­wei Wochen sind rum, seitdem auch die letzten ...
Weiterlesen

Arbeitseinsatz die 2.

zeltlagerplatz
Auch der Zeltlagerplatz lädt mal wieder zum nächsten Einsatz vor Ort: Liebste GenossInnen, es gibt wieder was im ...
Weiterlesen

Arbeitseinsatz Stöcklewald vom 02.10. bis zum 05.10.2018

arbeitsbild aus dem stoecklewald
Hey zusammen, vom 2. bis zum 5. Oktober wollen wir nochmal gemeinsam im Stöcklwald schwitzen oder je nach ...
Weiterlesen

weiterführende Diskussionen

Als Orga des AMS fällt es uns immer schwer mitzubekommen, wie es für euch nach dem Camp politisch ...
Weiterlesen

Nach dem Aufbau ist vor dem Abbau

feminism
Hier ein erstes kleines Lebenszeichen aus dem Schwarzwald.     Das neunte AMS ist gestern Nacht feucht fröhlich ...
Weiterlesen

Aufbau Impressionen die II.

Und hier weitere Aufbau Bilder. Wir sind (fast) fertig! Schöne 25° Grad, kommt vorbei und seid dabei - ...
Weiterlesen

Workshop-Programm 2018

Zu den Ankündigungstexten Programm-Übersicht Donnerstag 21.00 bis 23.00 Uhr ReferentIn Thema Jenny Künkel SEXARBEIT – Zankapfel im gesellschaftlichen ...
Weiterlesen

Aufbau-Impressionen no.1

Der Aufbau schreitet zügig voran: Alle Technik wurde letzte Woche in Simmersfeld vorsortiert und schließlich verladen, seit Samstag ...
Weiterlesen

Workshop-Plan aktuell

Donnerstag 21:00 bis 23 Uhr SEXARBEIT - Zankapfel im gesellschaftlichen Ringen um Sexualität, Geschlecht, Arbeit und Migration Der ...
Weiterlesen

Die Wagenplätze sind weg

wagen der nicht mehr auf den wagenplatz passt
Die Anmeldungen für den Wagenplatz sind voll. Packt eure Zelte und Isomatten ein! Wir sehen uns im Schwarzwald ...
Weiterlesen

Newsletter Juli 2018

AMS Plakat Design 2018
Juli-Newsletter für das AMS-Camp 2018 16.-19.8. im Stöcklewald bei St. Georgen im Schwarzwald Liebe Freundinnen und Freunde des ...
Weiterlesen

Helfen im Stöcklewald

schwarz rote fahne schwarzwald
Uns erreichte folgende Nachricht aus dem Stöcklewald: Liebste GenossInnen, vom 30.Mai bis 03.Juni steht der nächste gemeinsame Arbeitseinsatz ...
Weiterlesen

Über Hühner, Katzen und Rosa oder Newsletter I & II 2018

Dear Punx, Drunkx n' Rebelz, Werte Genossen_Genossinnen, Liebe Freunde_Freundinnen des AMS, Lange musstet ihr nun wieder auf Meldung ...
Weiterlesen

Newsletter November 2017

Hallo Leute, Liebe Genossinnen und Genossen, Das AMS-Camp 2017 ist vorbei, abgebaut und aufgeräumt. Wie Jedes Jahr beginnt ...
Weiterlesen

Spendenaufruf

ALLE MÄCHTIG SPENDEN LA 2 Das war ein eskalatives Wochenende in vielerlei Hinsicht: Workshopeskalation, Kultureskalation, Regen- und Kälteeskalation ...
Weiterlesen

Erste Eindrücke, die II.

Alle mögen schrauben: Der Aufbau ist seit Freitag in vollem Gange. Wir sind im Zeitplan, Unterstützung bis Dienstag ...
Weiterlesen

Aufbau Eindrücke 2017 – die I.

The Aufbau begins. Hier die ersten Eindrücke aus Simmersfeld, vor dem LKW beladen: No 2 No 3 No ...
Weiterlesen

letzter Newsletter vor dem Camp 2017

AMS Camp News
Werte Genoss_innen, Eine Woche noch, dann ist es soweit! Das AMS, formerly known as „Action, Mond & Sterne“ ...
Weiterlesen

Wagenplatz ist voll!

wagen der nicht mehr auf den wagenplatz passt
Liebe AMSler_innen, Liebe Wägler_innen, Die Anmeldung für den Wagenplatz auf dem AMS ist ab jetzt nicht mehr möglich, ...
Weiterlesen

Was ist das für 1 Camp

Im Vorfeld des AMS wurde von der Orga ein Text verfasst, der auf einigen Flyern zu lesen war ...
Weiterlesen

Newsletter Juli 2017

Liebe Leute, Genossinen und Genossen, Das AMS-Camp 2017 steht vor der Tür und unsere Vorbereitungen laufen auf den ...
Weiterlesen

Anmeldung für Busse, Wohnmobile und Co

Auf dem AMS¹ gibt es nur begrenzt Stellplätze für Busse und so weiter. Letztes Jahr hat der Platz ...
Weiterlesen

Newsletter März/April 2017

Liebe Freund_innen, liebe Genoss_innen, die Zeit rennt und das AMS 2017 rückt näher. Wir lassen schon die Köpfe ...
Weiterlesen