Skip to content

Newsletter Juli 2017

Liebe Leute, Genossinen und Genossen,

Das AMS-Camp 2017 steht vor der Tür und unsere Vorbereitungen laufen auf den Höhepunkt zu.
Die feministische Baugruppe schärft die Motorsägen, neue Bits und Schrauben wurden bestellt, die Punx stellen das Bier warm und bei der Workshop-AG glüht die Tastatur. Wir haben viel geplant, diskutiert und große Mengen an Papier mit Listen beschrieben.
Auch der Probleme mit Licht und lauter Musik auf dem Camp haben wir uns angenommen: Ein neuer Ruhigschlafbereich und ein geschickteres Beleuchtungs- und Bühnenkonzept sollen helfen, den nötigen Schlaf besser zu finden.

Dass Selbstverwaltung nicht nur bedeutet, mal eine Schicht auf dem Camp zu übernehmen ist uns bewusst. Es bedeutet weiter auch, dass wir, wie jedes Jahr, auf eure Hilfe angewiesen sind und ihr euch selbst überlegen könnt, wie ihr zum Camp beitragen möchtet.
Um das körperliche Wohlergehen aller Campteilnehmer_innen, abseits von Speisen und Getränken, zu gewährleisten sind wir auf eine Sanistruktur angewiesen, der es im Moment noch an Leuten fehlt.
Wie letztes Jahr wird es auch dieses Jahr wieder den Fem.Bau-Workshop von und für Frauen* geben. Wenn du Lust hast, mit anderen Frauen* unter fachkenntlicher Anleitung Konstruktionen aus Holz für das Camp zu bauen, melde dich an bei: fem.bau(at)gmx.de Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, los geht’s ab dem 25.8. Abends auf dem Campgelände.
Weiter sind wir noch auf der Suche nach Gruppen, die ihre Kasse aufbessern wollen. Fritten, Burger oder Waffeln konkurrieren nicht mit dem fantastischen Essen der Maulwürfe, sondern erweitern das kulinarische Programm bis in die späten Abendstunden. Ihr müsstet nur euer Material und den Auf- und Abbau der Fressbude selbst in die Hand nehmen.

Der Aufbau im Stöcklewald beginnt am 25.8. und das Camp muss am 7.9. fertig abgebaut werden. Hier sei nochmals auf die Campanmeldung verwiesen: Zur Anmeldung
Wenn du vorhast, mit deinem Wohnmobil aufs AMS zu kommen, melde dich bitte ebenfalls an, da wir außer Shuttles, Bands und Referent_innen keine Autos mehr aufs Gelände lassen, die nicht als Schlafstätte erfasst sind. Dies ist nötig um die knappen Stellflächen einteilen zu können.

Das Camp beginnt am Donnerstag, dem 31.8. Wenn du das AMS infrastrukturell unterstützen willst, so reise bitte nicht am Mittwoch an, denn dann ist schon das Meiste fertig und sowohl die Küche, als auch die noch zarte Infrastruktur des Camps werden überlastet.
Wenn du gern ein paar Tage mehr mit uns verbringen möchtest so bleibe doch bis zum Abbau. Er ist nicht so prestigeträchtig und gemütlich wie der Aufbau, aber darum geht es ja auch nicht. Beim Abbau kannst du Zombies in Aktion erleben, das Bier ist umsonst (!) und ohne Abbau ’17 kein AMS ’18. Jeder Tag und jede Person hilft uns.

Ein inhaltlicher Punkt, der in der Orga wohl die hitzigste Diskussion verursacht hat, war ein Text, der im Ausstieg der Bunten Menschen, die für das Waldcafé verantwortlich waren mündete.
In Kürze erzählt: In der Nachbereitung des letzten Camps fiel uns auf, dass wir zum Teil ein Publikum ansprechen mit dem wir politisch nicht d’acord gehen können. Es kam die Idee auf, Antiwerbung zu betreiben um Esoteriker_innen und Anhänger_innen von Verschwöhrungstheorien abzuschrecken und deutlich zu machen, was wir von Sexisten halten, die ihre Übergriffe mit „freier Liebe“ zu rechtfertigen suchen. Auf der Homepage wird es bald einen neuen Text dazu geben.
Den Bunten Menschen soll hier nicht eine inhaltliche Nähe zu den problematischen Punkten unterstellt werden. Da der Text jedoch stark polemisierend verfasst wurde und die Bunten Menschen den ausgrenzenden Charakter des Textes nicht mittragen konnten haben sie für 2017 das Camp verlassen.
Einen ruhigen Bereich im Wald wird es jedoch wieder geben.

  • Für Essensstände und Sanitäter_innen wendet euch an: ams-camp(at)fest-spiel-haus.de
  • Für den feministischen Bauworkshop könnt ihr euch bei fem.bau(at)gmx.de anmelden.
  • Deine Teilnahme und dein Wohnmobil kannst du hier anmelden: Zur Anmeldung
  • Das Camp findet vom 31.8. bis zum 3.9. im Stöcklewald bei St. Georgen im Südschwarzwald statt.

Wir freuen uns auf euch!
Die AMS-Orga

Scroll To Top