letzter Newsletter vor dem Camp 2017

Werte Genoss_innen,

Eine Woche noch, dann ist es soweit! Das AMS, formerly known as „Action, Mond & Sterne“ geht in die achte Runde! Damit wir auch diese gut überstehen, hier noch einige wichtige Infos – lasst es uns chronologisch angehen:

1. Camp-Aufbau

Anreise:

Die Anreise für den Aufbau startet nächste Woche. Spätestens Freitag Morgen brauchen wir einige helfende Hände im Stöcklewald, da dort ein LKW ausgeladen werden muss. Damit ihr alle auch gut ankommt, gibt es von da an dann ein Infotelefon (Nr.: 07722 – 4676), ruft an, falls ihr ein Shuttle vom Bahnhof St. Georgen im Schwarzwald braucht, am besten eine Stunde vor Ankunft: weniger Wartezeit für euch, weniger Stress für uns, win – win und so.

Bitte denkt daran, dass ihr euch am besten schon im Vorhinein Gedanken dazu macht, in welchem Bereich ihr gerne arbeiten wollt, dann geht die Einteilung auf dem Camp selbst deutlich schneller und effizienter.

Hammer&Sichel:

Falls ihr Werkzeug habt, dass sich problemlos transportieren lässt und ihr es mitbringen könntet, wäre das super! v.a.: Stichsägen, Kreissägen, Akkuschrauber, Kleinwerkzeug.

We don‘t like:

Außerdem wünschen wir uns dieses Jahr keine Anreise mehr zwischen Dienstag Abend und Donnerstag (Campbeginn), da in dieser Zeit noch sehr viel zu schaffen ist und neue Leute, auch wenn sie motiviert sind, sich dann meist nur noch schwer zuteilen lassen, aber trotzdem für unsere knappe Infrastruktur eine deutliche Belastung darstellen. Falls ihr genau in dieser Zeit vorhattet zu kommen, dann nehmt euch doch lieber die zwei Tage frei und wir freuen uns darauf, euch ab Donnerstag auf dem Camp begrüßen zu dürfen!

Und bleibt lieber zum Abbau: Der kann nämlich eine geile Zeit sein – wenn wir genügend Leute sind. Da hat‘s letztes Jahr ein bisschen gehakt.

Gerade für das Wochenende danach (8.-10.Sept) brauchen wir noch dringend Hilfe zum Ausladen in Simmersfeld, da dort viele Materialien aus dem Stöcklewald hin transportiert werden müssen. Schreibt dafür einfach an ams-camp@fest-spiel-haus.de, meldet euch nochmal vor Ort und tragt euch in die vorgesehenen Listen am Infopoint ein.

Restplätze Feministischer Bau-Workshop:

Wie letztes Jahr wird es auch dieses Jahr wieder den Fem.Bau-Workshop von und für Frauen* geben. Wenn du Lust hast, mit anderen Frauen* unter fachkenntlicher Anleitung Konstruktionen aus Holz für das Camp zu bauen, melde dich an unter: fem.bau@gmx.de. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Los geht’s ab dem 25.8. Abends auf dem Campgelände.

Fahrräder:

Gerne Fahrräder für das Fortkommen auf dem Campgelände mitbringen.

2. Anreise Camp

Der offizielle Campstart ist Donnerstag der 31. August um 16:00 Uhr. Natürlich könnt ihr den ganzen Tag schon anreisen, nicht, dass ihr während eurer Anreise schon die ersten super spannenden Workshops verpasst!

Shuttle/ Anreise mit Öffis:

Für die Anreise wird es auch dieses Jahr wieder ein Shuttle geben, die stehen für euch zu jeder vollen Stunde direkt vor dem Bhf St. Georgen zur Verfügung. Das bedeutet, das Infotelefon müsst ihr für euren Anreisezeitpunkt nicht bemühen!

Die Züge kommen aus beiden Richtungen stündlich zur gleichen Zeit an.

Unsere Shuttlezeiten:

  • Donnerstag: zwischen 12:00 und 23:00 Uhr

  • Freitag, Samstag: zwischen 10:00 und 23:00 Uhr

  • Sonntag: 10:00 – 21:00 Uhr

Achtung bei der Zuganreise nach St. Georgen im Schwarzwald: Es gibt momentan noch eine Vollsperrung zwischen Rastatt und Baden-Baden (also nur relevant für Leute die über Karlsruhe anreisen), was bedeutet, dass ihr dort auf den Schienenersatzverkehr ausweichen müsst. Keine Bange, noch garantiert die Bahn das weiterkommen, nur halt nicht mehr das pünktliche Ankommen. Was würden an dieser Stelle wohl unsere bürgerlichen Bekannten sagen? „Ha, sellere Bahn, der khörd dr Dibbl bohrd! Immer z‘spot.“

Autos:

Solltet ihr mit Autos anreisen, denkt daran, dass diese unter keinen Umständen auf das Camp dürfen, sondern am Parkplatz abgestellt werden müssen. Für euer Gepäck und Freund_innen, die nicht so weit laufen können, wird es ein Shuttle vom Parkplatz zum Campgelände geben, für alle andere gilt: AMS = Alle Mittelmäßig Sportlich. Reist ihr mir einer Karre an, bewerbt am besten freie Plätze, z.B. über: https://www.bessermitfahren.de/ (manch’ Genoss_in wird sich sicher freun)

Die Koordinaten des Parkplatzes: 48.096283, 8.255873

Wegbeschreibung

Und hier wäre dann auch noch die restliche Wegbeschreibung, viel Erfolg:

Google Maps und auch andere Online Kartenanbieter eures Vertrauens, kennen in der Regel den Stöcklewaldturm (Achtung, da wollt ihr nicht ankommen!) oder sogar den Zeltlagerplatz Stöcklewald (= unser Ausrichtungsort). Im Wald einfach den Schildern folgen. Ansonsten hier noch die Wegbeschreibung unserer Genoss_innen von den Falken: http://stoecklewald.de/anfahrt.pdf

für Wägler_innen:

Wer sich bis jetzt noch nicht mit seinem_ihrem Wagen angemeldet hat: Die Plätze sind leider voll – Zelten rockt, aber sowas von!

Über den Wolken:

Denkt bitte auch daran, nicht nur im Sommerlook auf zulaufen. Unser Campgelände liegt auf einer Höhe von ca. 1000 Meter und im finsteren Schwarzwald, da kann es im Mai schon mal schneien und im September Frösche regnen, letzteres vielleicht nicht, aber dass es warm wird ist nicht garantiert!

3. Auf dem Camp

Selbstorganisiert bis zum Kommunismus und darüber hinaus:

Wir können es nicht oft genug sagen: Das AMS ist selbstorganisiert, was ziemlich fetzt, aber im Umkehrschluss auch bedeutet, dass es nur funktionieren kann, wenn sich alle auf ihre bestmögliche Weise einbringen und in der Hängematte liegen zählt in diesem Fall leider, leider nicht dazu…! Überlegt euch doch deshalb am besten schon im Vorhinein, welche Schichten ihr gerne übernehmen wollt (Schutz, Awareness, Sanitäter_innen, Küche, Bar, InfoZelt, Parkplatz uvm.). Vor allem unsere Küche, die Schutz und Awareness Struktur und die Sanis werden wie jedes Jahr wieder jede Menge Support brauchen.

Maulwurf:

Die Maulwürfe, die beste Vokü/ Küfa der uns bekannten Welt, haben euch ein Statement verfasst:

Aloha ihr lieben. Die Maulwürfe sind immer noch hart auf der suche nach mitkochenden fürs AMS. Wenn ihr Bock habt mitzukochen oder Freunde habt die auch nur im entferntesten daran gedacht haben mal mitzukochen, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt. Um es ein bischen schmackhaft zu machen:

1. es gibt keine rote Beete

2. niemand von uns muss Frühstück machen

3. Freibier/Softdrinks/chips

Ihr könnt das gerne an Freunde weiterleiten. Meldet euch bei uns. Maulwurfs@riseup.net

Anmeldung:

Auch hier mal wieder der Hinweis: meldet euch an, entweder auf der Homepage oder per Mail an anmeldung.ams@fest-spiel-haus.de. Auch für die gesund paranoiden unter euch möglich (PGP 4 Life)! Die Anmeldung ist wichtig für uns, damit wir einschätzen können, welche Horden uns dieses Jahr überrennen werden.

Barrierefreiheit:

Das Camp ist leider nur eingeschränkt barrierefrei. Am besten vorher bei uns melden, dann können wir euch das genauer darlegen und klären, was machbar ist und was leider nicht.

Kosten:

Für die unter euch, die es sich leisten können, unsere Richtspende beläuft sich dieses Jahr zwischen 25 und 40 €. Natürlich heißt das nicht, dass die, die das nicht stemmen können zu Hause bleiben sollen!! Denkt aber bitte daran, dass die Vokü da noch nicht eingerechnet ist, da wir getrennte Kassen haben. Was deren Richtspende sein wird, erfahrt ihr auf dem Camp (letztes Jahr waren es pro Tag 7 Oi!s).

Hunde:

Auch hier wiederholen wir uns lieber: lasst eure Hunde bitte zu Hause, egal wie süß und oder liebenswert sie sind. Argumente, warum wir das so handhaben findet ihr auf der Homepage und auf unseren Flyern.

Jugendschutz:

Nicht dass wir euch dazu auffordern wollen, für eure Anreise auf das Camp irgendwo eine Erlaubnis einzuholen, aber es muss leider trotzdem sein: Sollte ihr U18 sein, bringt bitte einen ausgefüllten „Aufsichtszettel“ mit auch hier gibt es weitere Infos auf der Homepage.

In Vorfreude und unter Druck,

Eure AMS Crew